Liebe Patientinnen,

liebe Patienten,

 

wir haben die häufigsten Fragen in Zusammenhang mit dem Coronavirus für Sie zusammengestellt und informieren Sie über die aktuelle Vorgehensweise. 

 

Ihre Praxis in Lachem


Welche Hygienemaßnahmen sind angeraten?

Angeraten sind die Einhaltung der Maßnahmen zur Händehygiene, sowie die Hust- und Niesregeln und Abstand zu möglichen Erkrankten.

Ich habe Erkältungssymptome, kann ich in die Praxis kommen?

Bitte rufen Sie uns an und kommen nicht ohne Termin in die Praxis. Am Telefon werden wir das weitere Vorgehen festlegen.

Ich wurde vom Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt.

Ist der Patient krank, kann der Arzt eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen. Zeigt der Patient keine Symptome, ist keine AU auszustellen.


Ich habe Erkältungssymptome. Wann erfolgt ein Abstrich?

Eine Laboruntersuchung erfolgt bei Erkältungssymptomen mit oder ohne epidemiologischen Zusammenhang zu einem COVID-19-Fall. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch.

Ich bin Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet.

Bitte melden Sie sich telefonisch in unserer Praxis.

Ich habe von der Corona-Warn-App die Meldung "erhöhtes Risiko" erhalten. Was muss ich tun?

Bitte setzen Sie sich mit dem Gesundheitsamt oder mit unserer Praxis in Verbindung, um einen Abstrichtermin zu vereinbaren.


Schützt eine Pneumokokkenimpfung gegen das Coronavirus?

Die Nachfrage nach Pneumokokkenimpfstoff ist im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie stark gestiegen. Aufgrund der aktuell eingeschränkten Lieferfähigkeit der beiden Pneumokokkenimpfstoffe Pneumovax und Prevenar soll die Impfung gemäß Empfehlung der STIKO besonders vulnerablen Patientengruppen vorbehalten sein:

  • Grundimmunisierung von Säuglingen und Kleinkindern bis zum Altern von 2 Jahren
  • Impfung von
    • Patienten mit Immundefizienz
    • Senioren ab dem Alter von 70 Jahren
    • Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen

Die Pneumokokkenimpfung schützt nicht vor dem Coronavirus, sondern vor einer invasiven Pneumokokkeninfektion.

Quelle: www.rki.de

Im Landkreis Hameln-Pyrmont ist ab sofort ein Bürgertelefon geschaltet. Das Bürgertelefon ist für allgemeine Fragen unter der Telefonnummer 05151 / 903-5999 von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr erreichbar. Eine Kontaktaufnahme ist auch jederzeit unter corona@hameln-pyrmont.de möglich.